- www.kis-kettwig.de -
WICHTIGE Mitteilung für alle Kinder von 0-15 Jahre
Liebe Eltern,

Ihr Kind ist bislang über den FSV Kettwig Rahmenvertrag bei der Gothaer Krankenversicherung über mich seit vier Jahren - für alle Kinder 0-15 Jahre - gesponsort zusatzversichert.
Der Versicherungsschutz umfasst die Unterbringung im Einbettzimmer inklusive Chefarztbehandlung nach einem erlittenen Unfall.

Mein Sponsoring läuft zum 31.12.2016 aus.

Ich biete Ihnen jedoch die Möglichkeit den Vertrag Ihres Kindes, ohne erneute Gesundheitsprüfung, zum kostengünstigen monatlichen Beitrag in Höhe von € 1,70 privat fortzuführen, um bei einem Unfall im Krankenhaus gut abgesichert zu sein.

Bitte kontaktieren Sie mich, auch wenn Sie mein Angebot nicht wahrnehmen möchten, unter der Rufnummer 02054 87 49 66-0.

Ich freue mich auf Ihren Anruf und verbleibe


mit freundlichen Grüßen

Gothaer Versicherung
Generalagentur
Götz R. Schneider

p.s. Für versicherte Personen von 16-20 Jahren beläuft sich der monatliche Beitrag auf € 3,44
Geschrieben am 15.11.2016
FSV Kettwig E-2 gegen SV Kray-Leithe 2 am 21.05.2016
Ein Hauch von Wehmut an diesem Vormittag: das letzte Spiel dieser Saison, der letzte reguläre Spieltag mit unserem Trainer Götz Schneider und Nostalgiefußball auf einem staubenden Ascheplatz bei schönstem Wetter und guter Stimmung.

1. Halbzeit

Anstoß hat der Gastgeber. Beide Mannschaften sind direkt im Spiel, soweit man das durch einen durch Aschestaub etwas eingetrübten Blick beurteilen kann. Ilias startet mit einem Pass auf Alexandros, der an Hagen weitergibt. Hagen kommt zum Abschluss, sein Ball wird jedoch gehalten. Alexandros beherrscht in Folge die Mitte, Henri und Stefan bewachen ihren Strafraum, Ilias und Hazar teilen sich die Flanken und Hagen stürmt vorn. Die erste gefährliche Ecke der gegnerischen Jugend wird von Jean-Maurice sauber gehalten. Das Gästetor wird arg unter Beschuss genommen: Hazar stibitzt einen Ball, sein Bombenschuss knallt an die Latte. Alex versucht es aus dem linken Mittelfeld, schießt aber knapp vorbei. Zwar fällt kein Tor, es herrscht jedoch anhaltende Spannung. Ab und zu arbeiten sich die Kray-Leither zum Strafraum der Füchse vor, kommen aber an der Kettwiger Defensive, die auch von Fynn im Wechsel verstärkt wird, nicht vorbei. Alexandros gelingt eine tolle Flanke auf Hazar. Der verschlenzt etwas, Hagen passt aber auf und schießt nur knapp am gegnerischen Tor vorbei. Nach diesen tollen, aber nicht von Erfolg gekrönten Aktionen wird das Spiel unruhig. Die Positionen werden unklar. Alexandros deckt jedoch großflächig das Spielfeld ab. Nach einem Freistoß der Gäste wird der Ball von Henri in der Abwehr etwas abgefälscht und dreht sich zu einem unglücklichen 0:1 ins Kettwiger Tor. Ilias kontert mit einem langen Pass, den sich Lias toll erläuft, von der Leither Abwehr jedoch gestört wird. Stefan gelingt es immer wieder, den guten Aufbau der Gäste zu unterbrechen. Jetzt konzentriert sich Ilias auf einen Freistoß, den er aus der rechten Ecke direkt in den Ausgleichstreffer zum 1:1 verwandelt! Bereits eine halbe Minute später schießt Raed die Kettwiger Mannschaft hellwach und sauber zum 2:1! Die verbleibende Zeit vereitelt Jean-Maurice die eine oder andere Torchance der Leither Jungs.

2. Halbzeit

Die Spannung der ersten Halbzeit bleibt bestehen. Es gibt weiter einen schönen Aufbau zu sehen, die Spielzüge der Füchse wirken gut aufeinander abgestimmt. Die Gäste zeigen ihrerseits keine Ermüdungszeichen und machen es den Kettwigern permanent schwer. Dann sprintet Hagen nach vorn. Er erarbeitet sich einen schnellen Ball und versenkt ihn aus spitzem Winkel zum Führungsausbau zum 3:1! Kurz darauf kommt Ilias wieder zum Zug. Sein Schuss wird jedoch durch die gegnerische Defensive abgefälscht und geht links am Tor vorbei. Es bleibt keine Zeit, Luft zu holen. Alexandros hat das Leder am Fuß, hebt kurz den Kopf, passt zu Hagen – und der bedankt sich mit dem 4:1. Plötzlich, nicht jedoch unerwartet, kämpft sich die Leither Offensive nach vorn und kann sich über den Anschlusstreffer zum 4:2 freuen. Gut, dass es den ganzen Spielverlauf keine Langeweile gegeben hat, so hat sich unsere heimische Jugend nicht einlullern lassen. Raed zaubert den Ball mit der Hacke zu Ilias, der nur noch das Tor der Gäste treffen muss. Deren Keeper steht jedoch gut und hält. Alle Spieler sind hochkonzentriert. Ein gefährlicher Ball wird von Raed entschärft. Die Leither Jugend nutzt nun jede Kontermöglichkeit, kommt aber nicht durch das heimische Mittelfeld und unsere Abwehr. Freistehend zeigt nun Hagen sein Können: 5:2! Nach einer späteren Ecke der Gäste rettet Lias mutig den Ball, spielt ihn zu Fynn, der ihn knapp über das Tor schießt. Ein 6:2 gelingt Hagen. Er rollt ihn in aller Seelenruhe über die Torlinie. Noch einmal wird es gefährlich, jedoch klärt Fynn aus der Mitte heraus und Jean-Maurice steht später auch parat. Eine schöne Szene bietet Raed zum Ende hin mit einem prima Dribbling, Alex versucht auch noch einmal sein Glück, es bleibt aber beim Endstand von 6:2.

Das war ein mutiges und fleißiges Spiel, Jungs. Ihr habt gezeigt, was Ihr draufhabt – mit dem zweiten Tabellenplatz seid Ihr belohnt worden und könnt wirklich stolz darauf sein.

Vielen Dank an den Trainer Götz Schneider, der in den letzten Jahren ein großes Engagement gezeigt und zwischen Arbeit und Alltag viel Zeit für unsere Sprösslinge freigeschaufelt hat!

Spieler: Hagen, Ilias, Alexandros, Lias, Hazar, Raed, Stefan, Henri, Fynn, Jean-Maurice
Geschrieben am 02.06.2016
Heimspiel FSV Kettwig E-2 gegen SV Kray 04 am 07.05.2016
Es herrschte an diesem Tag Hochsommeratmosphäre: die Eltern schwitzten in der Sonne am Spielfeldrand und bedauerten ihre Kinder, die bei der Bullenhitze über die Asche rannten mussten – aber auch wollten!

1. Halbzeit

In den ersten fünf Minuten ging es direkt spannend los: ein Torschuss auf das heimische Tor – unser Keeper Jean-Maurice kriegte den Ball nicht richtig zu fassen, er bekam jedoch rechtzeitig Hilfe. Stefan klärte, die Gefahr war zunächst vorbei. Das laufende Spiel zeichnete sich durch lange Pässe und weite Flanken aus, die Füchse erspielten sich etliche Torchancen. Hazar passte auf Hagen, der spielte Lias an, der wiederum zielte auf die rechte Ecke des gegnerischen Tores... nein, der Torwart stand im Weg. Das Spiel zeigte sich sehr bewegt und, was schön anzusehen war, trotzdem sehr überlegt und ruhig. Die zahlreichen Chancen wurden meistens vom Keeper der Gäste vereitelt, wie eine wunderschöne Bogenlampe von Hazar von der Mittellinie aus oder von Alexandros nach einer tollen Flanke von Ilias. Häufig hatten die Jungs aber auch wirklich häufig Pech. So knallte ein Torschuss von Ilias an die Latte, der nächste flog knapp am Tor vorbei. Ab und zu gelang Kray 04 ein Vorstoß auf die Kettwiger Seite, der aber nicht von Erfolg gekrönt war. Stefan zeigte links eine Spitzenabwehr, war stets wach und half auch auf der rechten Seite aus, wenn es nötig war. Man könnte sagen, die Kettwiger Jugend führte zur Halbzeitpause mit 0:0.

2. Halbzeit

Die Gäste spielten nun offensiver. Hagen gelang sofort nach Anpfiff ein schneller Vorstoß und gab den Ball an Ilias ab – der scheiterte jedoch an der immer noch starken Abwehr der Gäste. Ein Konter zog einen Bombenschuss auf das heimische Tor mit sich, das 0:1 schien sicher, jedoch zeigte Jean-Maurice einmal mehr, was er kann und hält. Nach einem kurz darauf folgenden Torschuss an das Lattenkreuz müssten alle Spieler wieder hellwach und voll präsent sein. Die Krayer Jungs wurden richtig gefährlich. Das Kettwiger Mittelfeld war unbesetzt, ein Kullerball rollte unsere Jungs in den Rückstand von 0:1. Hagen zeigte in Folge ein Superdribbling bis zum gegnerischen Tor, aber auch diesmal (verflixt und genäht!) ging das Leder daneben. Auch Lias kämpfte sich durch, auch sein Ball wurde gehalten. Nach einer Klasseecke, ausgeführt von Ilias, köpfte Hagen zielsicher – der Krayer Torwart schaffte es irgendwie, ihn mit den Fingerspitzen noch zu streifen und über seinen Kasten zu bugsieren. Der nächste Torschuss ging wieder darüber. Es war zum Verzweifeln. Das Spiel wurde nun sehr aufgeregt, die Ruhe, die die erste Halbzeit auszeichnete, war dahin. Jean-Maurice hielt glücklicherweise viel, so dass sich der Rückstand zumindest nicht erhöhte. Jetzt zeigte Alexandros sein Können. Er flankte weit bis vors Tor – Hagen war rechtzeitig da, jedoch hat teder Keeper der Gäste den Braten früh genug gerochen und verhinderte den Ausgleich. Und dann. Endlich. Ecke Ilias. Hagen. Er legte sich den Ball zurecht und: 1:1!! Dann ging alles ganz schnell. Alexandros zauberte wieder eine seiner schönen Flanken Richtung Tor, der Keeper fälschte ab und: 2:1!! Das Spiel blieb trotzdem unruhig, unser Strafraum nach wie vor gefährdet, aber Stefan gelang es, einen Ausgleich zu verhindern, kurz darauf Henri ebenfalls. Hagen dribbelte sich in den letzten Minuten noch einmal durch, passt zu Fynn. Diesem gelang ein schöner Torschuss, der leider im Außennetz landete. Der Endstand blieb beim hart umkämpften 2:1.

Glückwunsch, Jungs. Ihr habt Euch tapfer geschlagen gegen einen gut auf- und aufeinander eingestellten SV Kray 04.

Spieler: Stefan, Raed, Ilias, Hagen, Henri, Fynn, Jean-Maurice, Lias, Hazar, Alexandros
Geschrieben am 13.05.2016
Fußball - Ferien - Camp 2016
Auch in diesem Jahr führt die Jugendabteilung des FSV Kettwig in Kooperation mit dem DFB ein Fußball-Ferien-Camp in der letzten Ferienwoche der Sommerferien

vom 15.08. – 19.08.2016

jeweils in der Zeit von 10:00 bis 14:30 Uhr auf der Sportanlage an der Ruhrtalstraße in 45219 Essen-Kettwig durch.

Herzlich hierzu eingeladen sind alle Kinder und Jugendlichen (Mädchen und Jungen) der Jahrgänge 2003 bis 2010.


Das Anmeldeformular findet ihr in unserem Download-Bereich oder hier.
Geschrieben am 20.04.2016
FSV Kettwig E-2 bei der ESG Huttrop am 09.04.2016
Die Winterdepression hatte keine Chance mehr – Schnee von gestern! Der Frühling hat an diesem Tag Einzug gehalten. Der Himmel blau, die Sonne schien, die Asche leuchtete rot.

1. Halbzeit

Direkt nach Anstoß von Kettwig legte Hazar ein Bombendribbling hin – die frühe Führung blieb jedoch verwehrt. Die Jungs spielten mit Lust und Laune lauffreudig nach vorn. Alexandros erwies sich als sichere Bank und passte schön zu Henri, der im Sturm vorn die Stellung hielt. Der Huttroper Keeper jedoch passte auch, und zwar auf, und hielt, ebenfalls auch, und zwar den Ball. Die Offensive der Füchse mit Hagen, Henri, Ilias und Hazar bildete eine eingespielte Einheit. Es gab tolle Ecken und schnelle Pässe zu sehen. Immer wieder erspielten sich die Kettwiger beinahe die Führung: Hazar spielte auf Hagen, doch der Torjäger schoss ganz knapp links am gegnerischen Tor vorbei. Die Abwehr der Gäste, Stefan und Alexandros, hatte nicht wirklich viel zu tun, stand aber parat, wenn es mal eng wurde. Stefan konnte bei Bedarf direkt eingreifen und Alexandros hielt das Mittelfeld großflächig sauber. Nach einem Sprint gab er den Ball an Hazar ab, der auf Hagen spielte. Der wiederum köpfte – Henri stand gut: Tor! 0:1! Das gab den Jungs frischen Schwung und in Kürze stand es 0:2 – sauber erzielt von Hagen. Die ESG stemmte sich über die Mitte dagegen, konnte auch viele lange Pässe stoppen. Nach Freistoß, ausgeführt von Ilias, köpfte Hagen zu Lias. Der spielte umsichtig auf Hagen zurück. Dieser traf danach die Latte, der Ball rollte jedoch noch über die Huttroper Torwarthände: 0:3! Nun war Ilias an der Reihe – Hagen schickte ihm einen schönen Pass, den jener locker zum 0:4 über die Linie schob. Hagen hatte noch nicht genug und legte nach: 0:5. Kurz vor Halbzeitende gelang Alex noch der Treffer zum 0:6 nach einem tollen Schuss aus spitzem Winkel.

2. Halbzeit

Die ESG Huttrop hatte umgestellt. Der Beginn der zweiten Halbzeit gestaltete sich als sehr aufgeregt und konfus – der Anschlusstreffer zum 1:6 war also durchaus gerechtfertigt. Jean-Maurice hatte keine Chance, diese schön ausgespielte hohe Bogenlampe zu halten. Die schönen Kombinationen aus der ersten Halbzeit waren seltener zu sehen, das Spiel wirkte
unruhig. Hagen behielt die Nerven und konnte den Vorsprung weiter ausbauen: 1:7! Nach zwei dicht nacheinander von Hagen ausgeführten Ecken zielte Alexandros auf das Tor der Gastgeber, der Keeper konnte parieren. Auch ein Angriffsversuch Hazars blieb torlos, sorgte nach darauffolgendem schnellen Konter jedoch noch einmal für Aufregung im Kettwiger Strafraum - für den Gastgeber jedoch leider erfolglos. Die Defensive der ESG stärkte ihrem Keeper den Rücken, er selbst hielt sehr viel. Die Füchse kamen nicht mehr durch die Verteidigungslinie. Es blieb zu guter Letzt nach einem spannenden Spiel bei dem beeindruckenden Gesamtergebnis von 1:7.

Danke, Kinder, für dieses spannende Spiel!

Spieler: Jean-Maurice, Hagen, Alexandros, Ilias, Lias, Henri, Stefan
Geschrieben am 13.04.2016
1
2
3
Archiv